Aktivitäten für alle
Ruhe und Entspannung. Auf Telendos brauchen Sie einfach nichts zu machen!. Entspannen Sie sich und genießen Sie die Umgebung, die Natur und die Atmosphäre.
Die Magie des Meeres
Sie können das Meer in seiner ganzen Pracht genießen. Blau-kristallklares Wasser rund um ganz Telendos. Es gibt Strände mit Liegen und Sonnenschirmen, oder Strände an denen man den Schatten der Bäume genießen kann.
Klettern
Auf Telendos gibt es mehrere Klettertouren. Sie können diese Touren im Kletterführer oder in der elektronischen Kletterkarte finden. http://climbkalymnos.com?page id=2626 oder http://climbkalymnos.com. Sie können auch mit einem Kletterlehrer oder Führer, das Klettern lernen oder Touren unternehmen.
Gerätetauchen
Diese Insel ist berühmt geworden durch ihre Schwammtaucher. Das Tauchen ist eine alte Tradition der Insel. Es gibt Tauchschulen, in denen man das Tauchen lernen und einen "Spaziergang" in die Tiefe erleben kann.
Entdecken Sie die verborgenen Schönheiten
Telendos ist ein anspruchsvolles und unwiderstehliches Ziel für Wanderungen. Der Weg nach "Agios Kostantinos", der Weg zur Spitze von Telendos, oder der Weg zum "Kapsalo" sind nur einige schöne und interessante Strecken. Man braucht dazu die entsprechenden festen Schuhe und Bekleidung.
Bitte informieren sie vorher die Hotelleitung, wenn sie eine größere Wanderung unternehmen möchten. Wenn man den Rundgang von Telendos machen möchte, sollte man früh starten. Zum "Ag Kostantinos" reicht es auch am Nachmittag. Die Insel Telendos ist dem Europäischen Netzwerk "Natura 2000" beigetreten und ein wichtiges Naturschutzgebiet für verschiedene Vogelarten. http://www.ypeka.gr/ Der nördliche Teil der Insel ist nicht bewohnt und ist ein ideales Refugium für seltene Arten von Seevögeln z.B. die "Ägäis-Möwe". Die Einwohnerzahl der Insel beträgt ca. 30 Menschen, die ein sehr traditionelles Leben führen.
Durch Jahrhunderte
Wahrscheinlich ist Telendos die alte Siedlung "Keleris" und die Geschichte der Insel ist verbunden mit der von Kalymnos. Telendos hatte eine bemerkenswerte Kultur, die sich überall verbreitet hat (die versunkene Stadt ist ein Zeugnis dafür). Die Insel wurde wärend der spät hellenistischen Zeit bebaut, breitete sich wärend
des römischen Zeitalters aus und gelangte schließlich während der früheren christlichen Epoche zu ihrem Höhepunkt. Das erkennt man an den Kirchenbauten, wie z.B. die Basilika des heiligen "Vasilios", die Burg des heiligen "Konstantins"und dem frühchristlichen Friedhof (Nekropole) .
Religion
In Telendos befindet sich die Hauptkirche "Pigi", die sich im Zentrum des Ortes befindet. Viele Gläubige besuchen nach der orthodoxen Tradition die Kirche. Auf der Insel finden sich noch andere kleine Kirchen, wie z.B. das Kirchlein des Heiligen "Konstantins", des Heiligen "Georgs", des Heiligen "Charalampus" und der Kirche der
"Panagia"am Friedhof. Die wichtigsten Feste auf Telendos sind: am 21 Mai des heiligen "Konstantins" am 26 Juli des heiligen "Panteleimon" am 15 August "Marias Himmelfahrt" am 23 Juni des heiligen "Johannes" (die Einheimischen entzünden ein großes Feuer, springen drüber und anschließend dann ins Meer).
Für weitere Informationen . . .
Auf Telendos und Kalymnos hat man aber auch noch andere Möglichkeiten, wie Reiten, Segeln, Joga-Kurse. Suchen Sie aus was für Sie das Beste ist !
wetter an Kalymnos Olympic Airlines Aegean Airlines Fähren Termine